Die Website ist von der kanadischenRegierung unabhängig. Es besteht die Möglichkeit, die Formalitäten ohne Mehrkosten auf der offiziellen Website abzuwickeln.

Wie lange ist die eTA-Genehmigung für Kanada gültig?

In den folgenden detaillierten Erläuterungen dieses Artikels erfahren Sie alles Wissenswerte über die Gültigkeitsfrist einer eTA-Genehmigung und darüber, ob Sie diese für mehrere Reisen nach Kanada nutzen können oder nicht.

Seit einiger Zeit ist es möglich, nach Kanada zu reisen, ohne einen Visumantrag stellen zu müssen. Für eine Urlaubs- oder Geschäftsreise in dieses Land reicht unter Umständen eine elektronische Reisegenehmigung, genannt eTA, aus, die man mit einem unkomplizierten Formular online beantragt. Wie lange darf nun eine Reise sein, die durch die eTA-Genehmigung abgedeckt ist? Wie lange ist eine solche Genehmigung prinzipiell gültig?

 

Wie lange darf eine Reise sein, die durch eine eTA-Genehmigung abgedeckt ist?

Sehen wir uns zunächst an, wie lange ein Aufenthalt in Kanada mit einer eTA-Genehmigung dauern darf. Das Programm für visumfreies Reisen eTA, das bestimmten Reisenden die administrativen Formalitäten für die Kanadareise erleichtert, gilt nur für Aufenthalte, die eine bestimmte Dauer nicht überschreiten, sowie für Transitaufenthalte.

Wenn man mit dem eTA-System nach Kanada reisen möchte, um dort Urlaub zu machen oder Geschäfte abzuwickeln, darf der Aufenthalt auf kanadischem Boden 90 Tage nicht übersteigen. Jeder, der eine längere Reise plant, ist gezwungen, ein herkömmliches Visum zu beantragen. Dies erfolgt in einer kanadischen Botschaft des Wohnsitzlandes.

Stellen Sie daher sicher, dass die Reise nach Kanada nicht länger als3 Monate dauert, bevor Sie einen eTA-Antrag online stellen.

 

Wie lange ist eine eTA-Genehmigung gültig?

Ein großer Vorteil des Reisegenehmigungsverfahrens eTA für Kanada besteht darin, dass diese Genehmigung nicht nur für einen einzigen Aufenthalt gilt, sondern mehrfach eingesetzt werden kann. Sobald die kanadischen Behörden einen Antrag bearbeitet und genehmigt haben, ist eTA ab der Erteilung 5 Jahre lang gültig.

Dies bedeutet, dass man in dieser Frist weitere Reisen nach Kanada unternehmen kann und nicht jedes Mal eine neue eTA beantragen muss. Allerdings dürfen sich weder die Voraussetzungen für den Aufenthalt noch die Personalien des Reisenden geändert haben.

Will man jedoch eine erneute Reise nach Kanada antreten oder plant man eine Reise, die einen Transitaufenthalt in Kanada umfasst, und die Personalien oder die Reisepassnummer haben sich geändert, dann muss man diese Informationen in seinem Dossier aktualisieren, indem man einen neuen Antrag stellt.

 

Was geschieht nach Ablauf dieser Frist?

Ist die 5-jährige Gültigkeitsfrist der eTA-Genehmigung abgelaufen, wird die Dossiernummer ungültig und man kann demzufolge mit dieser Nummer nicht mehr nach Kanada reisen. In diesem Fall muss man eine neue Reisegenehmigung beantragen und dafür ein neues Onlineformular ausfüllen.

Dabei fallen auch die Gebühren für die Übermittlung und Bearbeitung des Dossiers erneut an.

Wir empfehlen Ihnen, die fünf Jahre zu nutzen, um die vielen Schönheiten von Kanada zu entdecken.

 

Wie weiß man, ob eine eTA-Genehmigung noch gültig ist?

Wenn man in der Vergangenheit bereits einen eTA-Antrag für eine Kanadareise gestellt hat, kann man diese Genehmigung unter Umständen für eine weitere Reise nutzen. Möglicherweise erinnert man sich jedoch nicht mehr an das genaue Ausstellungsdatum der eTA-Genehmigung und weiß daher nicht, ob sie noch gültig ist. Wie kann man in diesem Fall herausfinden, ob die bestehende eTA-Genehmigung abgelaufen ist oder nicht?

Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen kann man den Status online abrufen. Dies ist auf Website der kanadischen Regierung mithilfe einiger Informationen (Nummer des Dossiers, sofern man diese kennt; E-Mail-Adresse; Nummer des Reisepasses, die man im Antrag angegeben hat) möglich. Auf diese Weise kann man auf das Dossier zugreifen und herausfinden, ob die eTA-Genehmigung noch gültig ist.

Wenn man weder die Dossiernummer noch eine der anderen Angaben kennt, dann gibt es noch andere Wege, um ausfindig zu machen, ob die entsprechende eTA-Genehmigung noch gültig ist. Man kann beispielsweise in seinem E-Mail-Postfach eine Suche durchführen, um die Bestätigungsmail des Antrags zu finden, oder im Reisepass nachsehen, wann genau die Reise nach Kanada stattgefunden hat. Anhand dieses Datums kann man dann ausrechnen, ob die 5-jährige Gültigkeitsfrist von eTA abgelaufen ist oder nicht.

 

Muss man bestimmte Formalitäten abwickeln, um eine gültige eTA zu nutzen?

Wenn Sie eine gültige eTA-Genehmigung besitzen und mit dieser eine weitere Reise nach Kanada unternehmen möchten, dann müssen Sie dafür keine administrativen Formalitäten abwickeln. Sobald Sie vor dem Abflug Ihren Reisepass der Fluggesellschaft vorweisen beziehungsweise ihn bei der Ankunft in Kanada den Grenzbeamten präsentieren, wird die elektronische Genehmigung automatisch überprüft.

Vor der Abreise sollten Sie jedoch sicherstellen, dass alle Informationen in der eTA-Genehmigung nach wie vor korrekt sind. Ansonsten könnten während der Kanadareise Probleme auftreten. Wenn Sie inzwischen einen neuen Reisepass erhalten haben, wenn sich Ihre Anschrift geändert hat oder wenn eine der Antworten auf die im Antrag gestellten Fragen nun anders lauten würde, wird eTA möglicherweise abgelehnt und Ihnen wird die Einreise nach Kanada verweigert.

Leider gibt es keine Möglichkeit diese grundlegenden Informationen in einer gültigen eTA zu ändern, um diese für eine weitere Reise nutzen zu können. In diesem Fall bleibt nichts anderes übrig, als einen neuen Antrag zu stellen. Dafür füllt man wie beim ersten Mal ein Onlineformular aus und bezahlt die Bearbeitungsgebühren. Die neue eTA-Genehmigung ist dann wiederum 5 Jahre gültig.

 

Wann ist es notwendig, eTA vor Ablauf der Gültigkeit zu erneuern?

Wie erwähnt ist eine eTA-Genehmigung ab ihrer Erteilung 5 Jahre gültig. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie das Dokument während dieser Zeit systematisch für alle Reisen nutzen können. In bestimmten Fällen wird die eTA-Genehmigung unwirksam, obwohl die Gültigkeitsfrist noch nicht abgelaufen ist. In der Folge erhalten Sie Erläuterungen darüber, in welchen Situationen eine eTA-Genehmigung nicht mehr genutzt werden kann und was man in diesem Fall tun muss, um legal nach Kanada einreisen zu dürfen.

Zunächst müssen Sie vor einer weiteren Reise mit einer bestehenden eTA-Genehmigung sicherstellen, dass Ihr aktueller Reisepass derselbe ist, mit dem Sie die dem Antrag zugrunde liegende Reise durchgeführt haben und dessen Nummer demzufolge im eTA-Antrag angegeben ist. Die eTA-Genehmigung ist eine elektronische Reisegenehmigung, die digital mit Ihrem Reisepass verknüpft ist. Haben Sie einen neuen Reisepass, dann stimmt die Reisepassnummer nicht mehr mit der im ursprünglichen eTA-Antrag angegebenen Nummer überein und eTA ist logischerweise nicht mit dem aktuellen Reisepass verknüpft. Wenn Sie also einen neuen Reisepass beantragt haben, weil der alte abgelaufen ist, weil er Ihnen gestohlen wurde oder Sie ihn verloren haben, müssen Sie einen neuen eTA-Antrag stellen, in dem die Nummer des aktuellen Reisepasses eingetragen ist. Die Reisepassnummer gehört leider zu den Angaben, die man bei einer bestehenden Genehmigung nicht ändern kann. Daher gibt es in diesem Fall keine andere Möglichkeit.

Eine eTA-Genehmigung wird auch unwirksam, wenn sich die Personalien des Reisenden geändert haben. Dies kann der Fall sein, wenn Sie geheiratet haben oder geschieden wurden und sich dadurch Ihr Name geändert hat. Gleiches gilt, wenn Sie aus anderen Gründen Ihren Vor- oder Familiennamen beziehungsweise ihr Geschlecht geändert haben. In allen diesen Fällen können Sie eine bestehende eTA-Genehmigung nicht mehr nutzen, selbst wenn die Gültigkeit noch nicht abgelaufen ist. Wenn allerdings solche Änderungen nicht in Ihrem Reisepass eingetragen sind, wenn also die Angaben dieses Ausweisdokuments mit denen in der eTA-Genehmigung nach wie vor übereinstimmen, dann können Sie die Reisegenehmigung nutzen.

Andere Änderungen, z. B. eine Modifikation persönlicher Informationen (wie die Adresse), können eine im Prinzip noch gültige eTA ebenfalls unwirksam machen. Dies muss nicht einmal das Wohnsitzland betreffen, von dem bekanntlich abhängt, ob man das von Kanada eingeführte Programm für visumfreies Reisen nutzen kann. Wenn Sie seit der Beantragung einer gültigen Reisegenehmigung umgezogen sind, müssen Sie für die anstehende Reise einen neuen Antrag stellen, in dem die aktuelle Anschrift angegeben ist.

Es versteht sich von selbst, dass Sie vor jeder Nutzung einer solchen Genehmigung überprüfen müssen, ob Sie die im Formular gestellten Fragen nach wie vor so beantworten würden, wie bei der Antragstellung. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie die zuständigen kanadischen Behörden darüber in Kenntnis setzen, indem Sie einen neuen Antrag ausfüllen. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, die im Formular gemachten Angaben in irgendeiner Form aufzubewahren, damit Sie im Zweifelsfall alles überprüfen und gegebenenfalls einen neuen eTA-Antrag stellen können.

Wenn sich während der Gültigkeitsfrist einer eTA-Genehmigung wichtige Angaben geändert und Sie diese daher erneuert haben, dann ist diese Genehmigung wiederum 5 Jahre ab ihrer Erteilung gültig und nicht ab der Erteilung der ursprünglichen eTA. Stellen Sie also einen neuen eTA-Antrag, obwohl die bestehende Genehmigung noch nicht abgelaufen ist, dann haben Sie allerdings keine Garantie dafür, dass dieser neue Antrag automatisch genehmigt wird. Die kanadischen Behörden prüfen das gesamte Dossier von A bis Z, bevor sie die definitive Entscheidung treffen. Wenn eine geänderte Angabe nicht mit der gültigen Gesetzgebung in Kanada kompatibel ist, kann es sein, dass der neue Antrag abgelehnt wird.

 

Muss die eTA-Genehmigung den gesamten Aufenthalt in Kanada abdecken?

Sehen wir uns nun eine andere Frage an, den sich Reisende vielleicht stellen, die eine Reise nach Kanada planen und eine gültige eTA-Genehmigung besitzen, nämlich den Fall, dass diese vor Ende der Reise abläuft. Ist es notwendig, eine gültige eTA-Genehmigung zu erneuern, wenn diese nicht den gesamten geplanten Aufenthalt abdeckt?

Vom Grundsatz hier ist es so, dass eine eTA-Genehmigung zum Zeitpunkt der Einreise auf kanadisches Hoheitsgebiet gültig sein muss. Es ist nicht notwendig, dass sie bis zum Ende des Aufenthalts Gültigkeit besitzt. Die Regelung, dass ein Aufenthalt in Kanada im Rahmen des eTA-Systems nicht länger als 90 Tage (also 3 Monate) dauern darf, wird dadurch selbstverständlich nicht berührt. Es sei zudem darauf hingewiesen, dass lediglich die eTA-Genehmigung bei der Ausreise aus Kanada abgelaufen sein darf, der Reisepass muss zu diesem Zeitpunkt nach wie vor gültig sein. Das kanadische Gesetz schreibt vor, dass ein Reisender während des gesamten Aufenthalts in diesem Land einen gültigen Reisepass besitzen muss, um seine Identität nachweisen zu können. Stellen Sie also sicher, dass der Reisepass diesen Voraussetzungen entspricht, ansonsten müssen Sie vor der Reise einen neuen Pass beantragen. In diesem Fall dürfen Sie nicht vergessen, die eTA-Genehmigung ebenfalls zu erneuern, da diese mit dem Reisepass verknüpft ist.

Ein anderer Sonderfall betrifft Zwischenstopps und Transitaufenthalte in Kanada. Wenn Sie eine Reise antreten, die einen Zwischenstopp auf einem kanadischen Flughafen beinhaltet, oder wenn Sie dort einen Transitaufenthalt haben, um ein anderes Flugzeug zu besteigen, dann muss Ihre eTA-Genehmigung sowohl auf dem Hinflug als auch auf dem Rückflug gültig sein. Beide Aufenthalte in Kanada werden dann nämlich als eine Einreise gewertet. Überprüfen Sie also die Gültigkeitsfrist einer bestehenden eTA vor der Abreise immer ganz genau.