Die Website ist von der amerikanischenRegierung unabhängig. Es besteht die Möglichkeit, die Formalitäten ohne Mehrkosten auf der offiziellen Website abzuwickeln.

Wie lange beträgt die Gültigkeitsfrist von ESTA für die Vereinigten Staaten?

Lesen Sie unsere Erläuterungen dazu, wie lange eine ESTA-Genehmigung für die Vereinigten Staaten genau gültig ist, in welchem Zeitraum Sie mehrere Reisen mit ihr unternehmen können und was man in einigen Sonderfällen beachten sollte.

Die ESTA-Genehmigung basiert auf dem elektronischen Reisegenehmigungssystem der Vereinigten Staaten. Sie stellt eine einfachere und schnellere Alternative zum Visum dar, sofern ein Reisender aus einem bestimmten Land stammt und der geplante Aufenthalt bestimmten Voraussetzungen entspricht. Das Interessante an dieser elektronischen Genehmigung besteht darin, dass man sie während ihrer Gültigkeitsfrist (über die Sie in der Folge noch mehr erfahren) bei Bedarf für mehrere Reisen in die Vereinigten Staaten einsetzen kann. Es ist also unnötig, jedes Mal eine neue Genehmigung beantragen zu müssen. In diesem Artikel lesen Sie, wie lange ESTA maximal gültig ist, wie lange Sie sich mit ihr maximal in den USA aufhalten dürfen, wie Sie erfahren, wann die ESTA-Genehmigung genau abläuft. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen über Sonderfälle im Zusammenhang mit der Gültigkeitsdauer.

 

Die Gültigkeitsfrist der ESTA-Genehmigung für die Vereinigten Staaten

Kommen wir nun direkt zum Kern der Sache, nämlich dazu, wie lange eine ESTA-Genehmigung gültig ist. Wenn Sie die Reisegenehmigung einmal erhalten haben, ist diese während einer Dauer von zwei Jahren gültig.

2009 führte das Ministerium für innere Sicherheit der Vereinigten Staaten das ESTA-System ein und legte und die Gültigkeitsdauer auf 2 Jahre fest. Die amerikanische Regierung hat also entschieden, dass bestimmte Reisende mit einer solchen Genehmigung während einer Frist von zwei Jahren nach Amerika einreisen dürfen. Selbstverständlich ist es möglich, dass dieser Zeitraum irgendwann einmal geändert wird, zurzeit beträgt er jedoch zwei Jahre.

Was bedeutet dies genau? Die Gültigkeitsfrist beginnt an dem Tag, an dem die Genehmigung erteilt wird und endet zwei Jahre später am selben Tag. Innerhalb dieses Zeitraums kann der Inhaber der Genehmigung jedoch so oft wie er möchte in die Vereinigten Staaten reisen, sofern er die Bedingungen des Systems einhält. Dazu zählen vor allem Reisedauer und Reisezweck, auf die wir in der Folge noch genauer eingehen. Man ist also nicht verpflichtet, in dieser Zeit für jede Reise einen neuen ESTA-Antrag zu stellen, sondern kann die bestehende Genehmigung nutzen.

Sie werden noch detailliert erfahren, dass sich Ihre persönlichen Daten und Ihre Lebensumstände in dieser Zeit nicht verändern dürfen. Die Grundlage, auf der eine ESTA-Genehmigung erteilt wurde, muss also gegenüber dem Antrag unverändert sein. Sollten sich allerdings wichtige Daten geändert haben, können die amerikanischen Behörden dem Reisenden das Betreten ihres Hoheitsgebietes verweigern, sofern dieser seine Reisegenehmigung nicht modifiziert oder erneuert hat.

 

Für welche Arten von Reisen kann man ESTA während der Gültigkeitsfrist nutzen?

Sehen wir uns nun genauer an, welche Arten von Reisen man mit einer gültigen ESTA-Genehmigung unternehmen kann.

Zunächst sei daran erinnert, dass man sich mit einer ESTA-Genehmigung nicht unbegrenzt lange in den USA aufhalten kann. Man darf nämlich die Dauer eines Aufenthaltes, der mit dem ESTA-System möglich ist, nicht mit der zweijährigen Gültigkeitsfrist dieser Genehmigung verwechseln. Mit einer ESTA-Genehmigung kann man Reisen in die Vereinigten Staaten unternehmen, die nicht länger als 90 Tagen (also 3 Monate) dauern. Wenn man sich länger auf amerikanischem Hoheitsgebiet aufhalten möchte, muss man zwingend ein Visum beantragen, selbst wenn man eine gültige ESTA-Genehmigung besitzt.

Ganz abgesehen von der Dauer des geplanten Aufenthalts ist auch der Grund für die Reise in die USA relevant. Die ESTA-Genehmigung richtet sich an Personen, die in die USA reisen möchten, um das Land zu erkunden, dort Urlaub zu machen, Freunde oder Familienangehörige zu besuchen. Geschäftsreisen können ebenfalls mit ESTA unternommen werden, sofern man für ein deutsches Unternehmen arbeitet.

Im Gegensatz dazu nutzt ESTA nichts (selbst wenn die Genehmigung gültig ist), um in den USA zu arbeiten, zu studieren oder sich dauerhaft dort niederzulassen. Für derartige Reisen muss man das für die jeweilige Situation spezifische Visum beantragen.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass man eine ESTA-Genehmigung, solange sie gültig ist, für weitere Reisen in die Vereinigten Staaten nutzen kann. Diese müssen jedoch dieselben Voraussetzungen erfüllen, wie die Reise, für die man den Antrag ursprünglich gestellt hat.

Beachten Sie, dass eine ESTA-Genehmigung während der Gültigkeitsfrist auch für Reisen genutzt werden kann, die in ein anderes Land als die Vereinigten Staaten führen, jedoch einen Transit oder Zwischenstopp auf einem amerikanischen Flughafen beinhalten. Ein Transit oder Zwischenstopp in den Vereinigten Staaten wird vom amerikanischen Gesetz als Aufenthalt auf amerikanischem Hoheitsgebiet eingestuft. Dabei spielt es keine Rolle, wie lange dieser Transit oder Zwischenstopp dauert und ob man das Flugzeug verlässt oder nicht. Insofern benötigen Sie für eine solche Reise zwingend eine Genehmigung für die Einreise in das Land. Die gute Nachricht: Dies ist durch ESTA abgedeckt, selbst wenn Sie die Genehmigung ursprünglich für einen richtigen Aufenthalt in den USA beantragt haben. Umgekehrt kann man eine ESTA-Genehmigung, die ursprünglich für einen Zwischenstopp oder einen Transit auf einem amerikanischen Flughafen beantragt wurde, auch für Reisen in den USA nutzen. Zu beachten ist jedoch, dass ESTA bei einem Transitaufenthalt oder Zwischenstopp nicht nur auf dem Hinflug gültig sein muss, sondern auch auf dem Rückflug.

 

Eine ESTA-Genehmigung kann bereits vor Ablauf der gesetzlichen Gültigkeitsfrist ungültig werden

Aufgrund der Erläuterungen wissen Sie nun, dass eine Reisegenehmigung ESTA ab dem Tag ihrer Erteilung während eines Zeitraums von zwei Jahren gültig ist. In dieser Zeit kann der Reisende sie für mehrere Reisen, Transitaufenthalte und Zwischenstopps in den Vereinigten Staaten nutzen. Damit ESTA jedoch von den amerikanischen Einwanderungsbehörden als rechtsgültig anerkannt wird, dürfen sich weder die wesentlichen Personalien des Reisenden noch dessen persönliche Situation gegenüber dem Zeitpunkt der Antragstellung verändert haben.

Diese Besonderheit ist nachvollziehbar, da ESTA ausschließlich auf der Basis der im Antragsformular angegebenen Informationen erteilt wurde. Es ist daher möglich, dass diese Genehmigung in einer veränderten Situation nicht mehr erteilt werden würde.

Dies betrifft zwar nicht alle angegebenen Daten des Dossiers, jedoch die wichtigsten. Der offensichtlichste Fall, in dem ESTA vor Ablauf der Gültigkeitsfrist unwirksam wird, ist die Änderung der Reisepassnummer. Wir haben bereits erwähnt, dass beim elektronischen Reisegenehmigungsverfahren ESTA die Genehmigung direkt mit dem Reisepass verknüpft ist. Aus diesem Grund muss man beim Stellen des Onlineantrags für ESTA die Reispassnummer angeben. Die ESTA-Genehmigung wird für die Beamten an Flughäfen oder Grenzen erst sichtbar, wenn sie den mit ihr verknüpften Reisepass scannen. Wenn Sie also während der zweijährigen Gültigkeitsdauer der ESTA-Genehmigung einen neuen Reisepass erhalten (z. B. weil dieser abgelaufen ist, gestohlen wurde oder sie ihn verloren haben), dann besitzt dieser eine andere Nummer als diejenige, die im Antrag angegeben wurde, und er ist folglich nicht elektronisch mit der bestehenden Genehmigung verknüpft. Leider ist es nicht möglich, ESTA von einem Reisepass auf einen anderen zu übertragen. Sie müssen daher einen neuen Antrag stellen und dafür die Formalitäten von vorne beginnen.

Es gibt jedoch noch andere Informationen, die sich bei weiteren Reisen während der Gültigkeitsdauer gegenüber dem Antrag nicht ändern dürfen. Darunter fallen insbesondere alle Angaben zu Ihrer Identität, z. B. Familienname und Vorname. Wenn sich eine dieser Informationen während der zweijährigen Gültigkeitsfrist von ESTA ändert, benötigen Sie eine neue ESTA-Genehmigung, damit diese Daten mit den aktuellen Personalien übereinstimmen. Die Personalien im Reisepass müssen immer zwingend mit den Personalien in der ESTA-Reisegenehmigung übereinstimmen. Ein derartiges Problem kann beispielsweise auftreten, wenn sich der Name des Reisenden durch Heirat oder Scheidung geändert hat.

Wenn Sie während der Gültigkeitsdauer von ESTA umziehen, müssen die amerikanischen Einwanderungsbehörden ebenfalls darüber in Kenntnis gesetzt werden. In diesem Fall stimmt die aktuelle Anschrift nicht mehr mit derjenigen in der ESTA-Genehmigung überein, und die Einreise in das Land kann daher verweigert werden.

In beiden Fällen müssen Sie online einen neuen ESTA-Antrag stellen und die anfallenden Bearbeitungsgebühren ein weiteres Mal bezahlen. Abgesehen davon, dass zum Zeitpunkt der Reise in die Vereinigten Staaten alle persönlichen Daten des Antragstellers korrekt sein und mit der Genehmigung übereinstimmen müssen, darf sich auch keine der Antworten auf die im Formular aufgeführten Fragen verändert haben. Mit diesen Fragen wird abgeklärt, ob die Gesundheit, der Lebenswandel usw. mit den amerikanischen Gesetzen hinsichtlich der Einreise in das Land übereinstimmen und der Antragsteller keine Konflikte mit dem Gesetz hat. Sollten sich Veränderungen gegenüber dem ersten Antrag ergeben haben, muss man die Genehmigung bei den amerikanischen Behörden erneut beantragen, das Onlineformular ein weiteres Mal ausfüllen und die anfallenden Kosten bezahlen. Um sicherzustellen, dass die im ursprünglichen ESTA-Antrag angegebenen Informationen nach wie vor ihre Richtigkeit haben, sollte man sich natürlich daran erinnern, was man geantwortet hat, oder das ausgefüllte Formular ausgedruckt haben.

Es gibt jedoch einige weniger wichtige Informationen in Bezug auf ESTA, die man online ändern kann. Demzufolge muss man keinen neuen Antrag stellen. Dazu gehören insbesondere die Änderung von E-Mail-Adresse, Name der Fluggesellschaft, mit der man reist, sowie die Änderung der Unterkunft in den USA.

Bitte beachten Sie: Wenn Ihre ESTA-Genehmigung vor Ablauf der Gültigkeitsfrist aus einem der angeführten Gründe unwirksam wird und Sie daher eine neue Genehmigung beantragen, dann besteht keine Garantie dafür, dass dieser Antrag automatisch wieder genehmigt wird. Es kann vorkommen, dass der ESTA-Antrag in diesem Fall abgelehnt wird. Die verbleibende Gültigkeitsfrist ist in einem solchen Fall natürlich verloren. Die neue ESTA-Genehmigung ist wiederum zwei Jahre ab dem Zeitpunkt ihrer Erteilung gültig.

 

Wie erfährt man das Ablaufdatum einer ESTA-Genehmigung?

Haben Sie vor, Ihre ESTA-Genehmigung demnächst für eine weitere Reise in die Vereinigten Staaten einzusetzen? Nun möchten Sie wissen, ob diese immer noch gültig ist, damit Sie nicht unnötigerweise eine neue Genehmigung beantragen, was Zeit und Geld kostet?

Um dies herauszufinden, gibt es mehrere Möglichkeiten. Sie können beispielsweise nachsehen, ob Sie die E-Mail noch haben, mit der Sie über die Genehmigung Ihres Antrags informiert wurden. Wenn Sie diese archiviert haben, ist sie vermutlich einfach zu finden, ansonsten können Sie auch im Posteingang Ihres Mailkontos eine Suche nach Schlüsselbegriffen durchführen. Vielleicht haben Sie ja sogar daran gedacht, das Dokument auszudrucken? Dies ist zwar absolut nicht notwendig, kann sich aber insofern als nützlich erweisen, dass man dann die Angabe über die Gültigkeitsfrist schriftlich vorliegen hat.

In diesem Zusammenhang sollte man wissen, dass es Websites gibt, auf denen man einen ESTA-Antrag stellen und sich dann die Genehmigung per Post zusenden lassen kann. Auf diese Weise erhält man ein Papierdokument zum Aufbewahren, in dem man die Gültigkeit von ESTA jederzeit nachsehen kann.

Wenn Sie die ESTA-Genehmigung weder ausgedruckt noch die Mail archiviert haben, können Sie online den Status der Genehmigung abrufen. Sie benötigen hierzu die Nummer Ihres Dossiers, sofern Sie diese notiert haben, oder andere Angaben wie Reisepassnummer, Name und Vorname. Diese Abfrage erfolgt auf der offiziellen Website des ESTA-Systems.

 

Wie erneuert man eine abgelaufene ESTA-Genehmigung?

Wenn die offizielle zweijährige Gültigkeitsfrist einer ESTA-Genehmigung abgelaufen ist oder wenn sich wichtige Informationen im Dossier geändert haben und die Genehmigung dadurch ungültig geworden ist, muss man für den nächsten Aufenthalt in den USA die Reisegenehmigung erneuern. Dazu einige Hinweise.

Im Gegensatz zu anderen Dokumenten und Abläufen, mit denen Sie vielleicht vertraut sind, sieht das ESTA-System keine automatische Erneuerung vor. Jeder Reisende muss diesen Vorgang bei Bedarf selbst abwickeln.

Dazu füllt man auf einer Website, z. B. auf der Website, die wir hier empfehlen, ein Antragsformular aus, genauso wie beim ersten Mal. Es ist nicht möglich, einfach die bestehenden Daten zu aktualisieren, sondern man muss das Formular komplett neu ausfüllen.

Sie sind jedoch in keiner Weise verpflichtet, ESTA am Ende der Gültigkeitsfrist zu erneuern. Erinnern Sie sich daran, dass eine elektronische Reisegenehmigung für die Vereinigten Staaten ab dem Tag der Erteilung zwei Jahre gültig ist. Wenn in der Zukunft mehrere Reisen, Transitaufenthalte oder Zwischenstopps in den Vereinigten Staaten planen, sollten Sie die Genehmigung am besten erst dann beantragen, wenn Sie sie wirklich benötigen. Auf diese Weise können Sie die Gültigkeitsdauer optimal ausnutzen. Prüfen Sie vor einer Erneuerung zunächst, wie lange Ihr Reisepass noch gültig ist. Sollte der Reisepass vor Ende der Zweijahresfrist ablaufen, dann wird die ESTA-Genehmigung zu diesem Zeitpunkt ebenfalls ungültig und muss wieder erneuert werden. Gegebenenfalls kann es sinnvoll sein, zunächst einen neuen Reisepass und anschließend mit der neuen Reisepassnummer ESTA zu beantragen.

Was die Erneuerung einer abgelaufenen ESTA-Genehmigung angeht, so mögen sich viele Reisende die Frage stellen, ob dafür dieselben Gebühren anfallen, wie beim ersten Antrag.

Die Antwort auf diese Frage lautet leider ja! Diese Gebühren fallen erneut an und müssen demzufolge beglichen werden, da das ESTA-System keine Ermäßigung und keine Spezialpreise für die Erneuerung einer Genehmigung vorsieht. Der Grund für diese Tatsache ist unschwer nachzuvollziehen. Wenn man die ESTA-Genehmigung erneuert, so ist dies ein neuer Antrag, für den ein neues Formular ausgefüllt und geprüft werden muss. Die amerikanischen Behörden, welche die Dossiers prüfen und über die Genehmigung entscheiden, haben für jeden Antrag denselben Arbeitsaufwand, insofern ist es logisch, dass jedes Mal dieselben Kosten in Rechnung gestellt werden.

Eine gute Nachricht gibt es nur insofern, dass einige Websites die Gebühren erstatten, sollte der neue ESTA-Antrag am Ende abgelehnt werden. Wenn sich also eine wichtige Information Ihres Dossiers geändert hat und Sie nicht sicher sind, ob Sie deswegen die Reisegenehmigung erneut erhalten, gehen Sie bei einem solchen Dienstleister kein Risiko ein, das Geld umsonst zu bezahlen.

 

Muss eine ESTA-Genehmigung während des gesamten Aufenthalts in den Vereinigten Staaten gültig sein?

Zum Abschluss dieses Artikels beschäftigen wir uns noch mit einer interessanten Frage, die sich Reisende stellen mögen, deren ESTA in absehbarer Zeit abläuft. Was sagt der amerikanische Gesetzgeber zur Frage, ob eine ESTA-Genehmigung während des gesamten Aufenthalts in den USA gültig sein muss?

Die gute Nachricht besteht darin, dass ESTA vor allem bei der Einreise in amerikanisches Hoheitsgebiet wichtig ist. Insofern muss diese Genehmigung am Tag dieser Einreise gültig sein. Selbst wenn der Aufenthalt in den USA 90 Tage dauert (also die maximal zulässige Frist), muss ein Reisender keine Genehmigung besitzen, die diese drei Monate abdeckt, sondern lediglich eine Genehmigung, die zum Zeitpunkt der Einreise in die Vereinigten Staaten gültig ist. Insofern ist es nicht notwendig, während des Aufenthalts eine neue Genehmigung zu beantragen, wenn die bestehende Genehmigung in dieser Zeit abläuft. Es gibt in diesem Fall keine Probleme mit der Rückreise nach Deutschland.

Anders sieht es jedoch im speziellen Fall eines Transitaufenthalts oder Zwischenstopps in den Vereinigten Staaten aus. Wie bereits erwähnt, wird jeder Transit oder Zwischenstopp auf einem amerikanischen Flughafen als Aufenthalt gewertet, selbst wenn der Reisende das Flugzeug überhaupt nicht verlässt. Insofern wird jeder Zwischenstopp oder Transitaufenthalt als Betreten des amerikanischen Hoheitsgebiets betrachtet. Im Gegensatz zu einem klassischen Aufenthalt in den USA muss ESTA aus diesem Grund sowohl den Hinflug als auch den Rückflug abdecken. Denken Sie in diesem Fall daran, vor der Reise zu überprüfen, ob die Reisegenehmigung auch tatsächlich während der ganzen Zeit gültig ist. Ist dies nicht der Fall, können Sie entweder bereits vor der Abreise einen neuen Antrag stellen oder dies während des Aufenthalts im Drittland tun, sofern Sie dort einen Internetanschluss haben.

Zuletzt sei noch darauf hingewiesen, dass zwar die ESTA-Genehmigung nicht zwingend während des gesamten Aufenthalts in den Vereinigten Staaten gültig sein muss, dass dieser Grundsatz jedoch nicht für die offiziellen Ausweispapiere gilt. Der Reisepass muss selbstverständlich bis zu dem Moment gültig sein, in dem man das amerikanische Hoheitsgebiet verlässt. Sollte der Pass demnächst ablaufen, ist es sinnvoll, ihn vor der Reise zu erneuern.